Home   Thema   Kompetenzen   Profil   Referenzen   Impressum      
                 
Was ist Mobbing?
Als Mobbing werden negative kommunikative Handlungen bezeichnet, die innerhalb eines Gruppengefüges gegen eine Person gerichtet werden. Der Mobbingprozess beginnt meist mit einem (verdeckten) Konflikt, der sich verselbstständigt und den unterlegenen Betroffenen zunehmend demoralisiert. Um von Mobbing sprechen zu können, müssen allerdings bestimmte Kriterien erfüllt sein. Sonst spricht man weiterhin von einem Konflikt.

Was sind die Ursachen?

Mobbing hat oft Unfallcharakter. Stress, Neid, Ohnmacht, Verunsicherung sind die idealen Nährböden für
Arbeitsplatzkonflikte und Mobbing. Verleumdung, Kränkungen, Ausgrenzung, Angriffe und Intrigen sind nur
einige Stichworte. In der Regel handelt es sich um ein vielfältiges Ursachenbündel. Mobbing kann jedoch
nur dort existieren, wo es ignoriert, geduldet und somit gefördert wird.

Was sind die Folgen?

In den meisten Fällen entwickeln sich ganze Folgenbündel, sowohl für die Betroffenen als auch für die
Betriebe. Eine genaue Analyse ist die Kompetenz der Beratung in Siegburg. Betroffene Personen zeigen sowohl physische Symptome als auch psychische Reaktionen. Die chronischen Stressfaktoren im Mobbingprozess haben mitunter schwerwiegende Auswirkungen auf das gesamte private und soziale Leben.

In Betrieben führt Mobbing als Folge von Fehlzeiten, erhöhtem Krankenstand und Fluktuation zu einer
gravierenden Steigerung der Kosten.

Was sind Lösungen?
In der Einzelberatung werden gemeinsam individuelle Lösungsstrategien entwickelt und auch in der Umsetzung begleitet. Generell gilt: je eher Hilfe in Anspruch genommen wird, desto besser sind die Möglichkeiten.

Information, Beratung, Coaching, Supervision, Schlichtung, Vermittlung, Mediation sind die Instrumente, um Arbeitsplatzkonflikten und Mobbing zu begegnen. Für Betriebe, Unternehmen und Schulen sind Lösungs-
ansätze
auch unter Präventionsaspekten zu sehen. KonfliktWende
bietet eine abgestimmte Palette an Möglichkeiten an.